Was ist deine "Online-Unterrichtsführung"?


Einführung

Anfänglich benützt ein Lehrer wohl meist eine Art Formular, worauf er die gegebenen Lektionen dokumentiert.

Dies ist eine einfache Startlösung, aber meiner Meinung nach schon lange nicht mehr zeitgemäss, denn ein Suchen eines bestimmten Eintrages von Hand gestaltet sich sehr aufwändig und die Schüler haben auch keine Einsicht in die Dokumentation des Lehrers.

 

Online - Unterrichtsführung

Also fing ich schon im 2002 an, eine webbasierte Unterrichtsführung zu programmieren. Diese bietet den Schülern Einsicht in meine Aufzeichungen, welche ich von jeder Lektion erstelle und zusätzlich kann ich ganz einfach die Webbrowser eigene Suche nach Textfragmenten verwenden, um vergangene Einträge aufzufinden.

 

Zukünftige Entwicklung

Der Nachteil dieser chronologischen Aufzeichung der Unterrichtsinhalte ist jedoch, dass man nicht so einfach eine Gesamtübersicht hat, denn die Informationen zu einem Thema können ziemlich verteilt sein: Ein Schüler kann sich mit einem Thema über eine längere Zeit und in einer nicht immer gleichen Abfolge der Lerninhalte beschäftigen.

Auch wurde meine Art der Unterrichtgebung mit den Jahren immer dynamischer: Inhalte werden nicht zwangsläufig in einer vorgegebenen Reihenfolge vermittelt und neue Inhalte ergänzen laufend die schon bestehenden Inhalte. Gerade letzteres bewirkt, dass eine einfache (ausgedruckte) Liste (der wichtigsten Lernpunkte) nicht genügend Flexibilität bietet, denn es lassen sich für schon bestehende Schüler keine neuen Inhalte systematisch am richtigen Ort einpflegen.

Um dem entgegenzuwirken, arbeite ich derzeit an dem neuestem Evolutionsschritt: Der volldynamischen Unterrichtsführung, welche teilweise datenbankgestützt ist:

Mit dieser Unterrichtsführung kann der Lehrer selbst über tausende (!) Unterrichtsinhalte den Überblick behalten und neue Inhalte werden einfach in die Hauptstruktur eingebracht. Da das System eben elektronisch verwaltet wird, tauchen alle neuen Elemente automatisch in der Zusammenstellung der Inhalte jedes einzelnen Schülers auf.

Ich werde das neue System mit einigen Schülern auf Tauglichkeit testen, wobei ich mit ungefähr 600 Programmpunkten starten werde.

 

UPDATE

Die Softwarelösung für die Umsetzung des "volldynamischen Unterrichts" ist für's erste abgeschlossen und ich habe das System diese Woche in Betrieb genommen. Endlich ist ein mind. zwei Jahre in meinem Kopf wartendes Projekt zum Leben erweckt worden! :)

 


Letzte Änderung:
2015-08-13 20:46
Verfasser:
Oliver Leu
Revision:
1.2
Durchschnittliche Bewertung:0 (0 Abstimmungen)

Kommentieren nicht möglich

Chuck Norris has counted to infinity. Twice.