Was ist "volldynamischer Unterricht"?


Erklärung

 

Im Verlauf des Gitarrenlehrerlebens stehen verschiedenste Unterrichts - Entwicklungsstufen an. Der volldynamische Unterricht stellt für mich derzeit den aktuellsten (wenn nicht sogar notwendigen) Entwicklungsschritt dar:

Unter volldynamischem Unterricht verstehe ich einen Unterricht, welcher von seiner Struktur her in der Lage wäre, jede erdenkliche Unterrichtseinheit zu einem beliebigen Zeitpunkt abzuhalten und dabei den Überblick trotzdem vollständig zu erhalten (unter der Annahme, dass die Unterrichtseinheiten vom Schüler auch verarbeitet werden können). Zusätzlich sollten sich die Unterrichtseinheiten beliebig erweitern lassen, wobei auch die langjährigen Schüler von den neuen Inhalten bei 100% Transparenz aus Lehrersicht profitieren. ( Ach, war das jetzt kompliziert - und doch wird die Bedeutung nicht ganz klar? Weiterlesen bitte... :) )

Man könnte die Unterrichtseinheiten ja einfach in einer umfangreichen Liste festhalten und eine solche Liste pro Schüler führen, damit wäre die Übersicht doch gegeben, oder?

Leider nicht: Denn wenn ein Schüler z.B. 5 Jahre lang seinen Unterricht besucht, und der Lehrer pro Woche zwei Unterrichtseinheiten hinzufügt, haben sich ca. 500 zusätzliche Unterrichtseinheiten ergeben, während der Schüler den Unterricht besucht. Diese müssten in die Unterrichtsliste (für jeden!) Schüler eingearbeitet werden, was kaum möglich ist, denn dann müssten auch die handschriftlichen Notizen (bzw. Schüler Y hat Einheit auf Niveau X absolviert) übertragen werden - das wäre eine unglaubliche Arbeit, welche zudem alle paar Monate zu wiederholen wäre, damit die Liste für jeden Schüler mehr oder weniger Up2Date wäre.

Hier denke ich wäre die Lösung, dass diese Unterrichtseinheiten am besten in einer Datenbank untergebracht sein sollten. Diese kann jeweils beliebig erweitert werden - die Schülerdaten bzw. Notizen des Lehrers werden auch in der Datenbank untergebracht womit eine totale Flexibilität gegeben wäre.

Zusätzlich zur Datenbank hinzugefügte Unterrichtseinheiten erscheinen somit automatisch in der Liste der Unterrichtseinheiten jedes Schülers - somit wird sofort ersichtlich, welche (neuen) Einheiten der Schüler noch nicht absolviert hat (die neuen Einheiten erscheinen einfach leer bzw. als nicht absolviert).

Auch ist es in diesem System kein Problem eine Art "Schüler - Status" pro Unterrichtseinheit zu integrieren. ( Z.B. "kurz besprochen" / "intensiv besprochen" / "vertieft" / "vollständig integriert" oder "abgeschlossen" ).

Wenn ich mir die Vorteile dieser Unterrichtsführung anschaue, dann weiss ich schon jetzt, dass ich dies unbedingt in meinen Unterricht integrieren möchte - es ist nur noch eine Frage der Zeit dies zu implementieren.

 

Update

Im August 2015 habe ich das Projekt zum leben erweckt und meinen Unterricht um diese Steuerungsmöglichkeit erweitert: Ab sofort werden Neuzugänge in den Genuss dieses Tools kommen! :)

 


Letzte Änderung:
2015-06-15 11:00
Verfasser:
Oliver Leu
Revision:
1.5
Durchschnittliche Bewertung:0 (0 Abstimmungen)

Kommentieren nicht möglich

Chuck Norris has counted to infinity. Twice.